LaufenLeseeckePresse“Mit einer alten Liebe in ein neues Leben”, so titelt LAUFEN.DE über unseren Oliver – Lest selbst seine unglaubliche Geschichte!

5. Dezember 2017von Andreas Roth1

Anmerkung: Der Artikel wird in der Zeitschrift LAUFEN.DE mit Ausgabe Dezember erscheinen. Ab 15.12.2017 überall erhätlich.

(Laufen.de) Er wog knapp 160 Kilo und schlief im Sitzen, aus Angst, sonst zu ersticken. Dann wird Oliver Nofftz klar: Er muss etwas ändern. Er stellt seine Ernährung um und fängt wieder an zu laufen – was er früher schon gemacht hat. Und schafft so den Sprung in ein besseres Leben.

Im Dezember 2016 war Oliver Nofftz klar, dass er etwas ändern muss. „Ich habe mich seit langem mal wieder auf die Waage gestellt, und das war ein Schock!“, sagt der 43-Jährige. 157,6 Kilo zeigte die Waage an. „Selbstmitleid und Zorn sind in mir aufgestiegen.“ Eigentlich aber war das, was die Waage anzeigte, keine große Überraschung. Oliver Nofftz merkte schon lange, dass es ihm nicht gut ging. „Ich musste Blutdrucktabletten nehmen und hatte Wassereinlagerungen, weil ich nur noch im Sitzen schlafen konnte.“ Liegend traute er sich nicht mehr – aus Angst zu ersticken. Er bekam keine Luft. Außerdem hatte er Hitzewallungen. Bei jedem Wetter verbrachte er die Nacht sitzend auf dem Balkon, seine Frau deckte ihn mit mehreren Decken zu, damit er nicht fror. Im Schlaflabor wurde festgestellt, dass er Atemaussetzer von bis zu drei Minuten hat. Es ist fünf vor zwölf.

Nach einer Nacht voller Tränen entschließt er etwas zu ändern. Und zwar nicht nur ein bisschen. Die Kilos müssen deutlich runter, unter 100 Kilo ist das Ziel. Wie die Kilos draufgekommen sind, ist schnell erzählt. In seiner Jugend war Oliver Nofftz ein begeisterter Sportler, machte Leichtathletik, wurde sogar mal Pfalz-Meister im 1000-Meter-Lauf, später spielte er in der zweiten Bundesliga Faustball. „Aber irgendwann war das alles nicht mehr mit meiner Arbeit zu kombinieren“, erzählt er rückblickend. Lange fährt er LKW, sitzt die ganze Zeit, bewegt sich kaum. Vor fünf Jahren macht er sich als Tätowierer selbständig – hat dadurch aber nicht mehr Zeit „Ich bin immer erst spät nach Hause gekommen und habe spät gegessen. Nicht unbedingt viel zu viel, aber viele Süßigkeiten.“ Danach ging es von der Couch direkt ins Bett. Ein gesunder Lebensstil sieht anders aus.

Dazu raucht er damals noch locker zwei große Packungen Zigaretten am Tag. Nachdem ihm aber ein Kunde erzählte, wie er mit E-Zigaretten von seinem Laster abkam, lässt sich auch Oliver Nofftz beraten, steigt wenig später auf E-Zigaretten um und reduziert den Nikotingehalt hier bis auf Null. Seit rund einem Jahr raucht er gar nicht mehr, oder nur selten als Genuss. Den ersten Schritt hat er als schon getan, nun müssen die Pfunde purzeln, denn Oliver Nofftz ist klar, dass es sonst nicht mehr lange gutgeht für ihn. „Aber ich wollte leben. Für meine beiden Kinder, meine Frau und für mich.“

Also klemmt er sich vor den Computer und durchforstet das Internet nach Möglichkeiten des Abnehmens. „Man stößt da ja über kurz oder lang immer auf irgendwelche Diäten. Aber das wollte ich nicht. Ich wollte nicht auf irgendetwas verzichten und dann später dank Jojo-Effekt wieder zunehmen“, erklärt er. Für den Ludwigshafener ist klar: Für ihn kommt nur eine Ernährungsumstellung in Frage. Eine dauerhafte, mit der er den Rest seines Lebens weiterleben kann. Also fängt er an, alles, was er isst, aufzuschreiben. Er wiegt sein Essen ab und trägt alles in eine App ein, die ihm anzeigt, wieviel Fett, Kohlenhydrate, Eiweiß und Kalorien es beinhaltet. Und er legt eine maximale Kalorienzahl für sich fest, die er nach Recherchen ermittelt hat, und achtet darauf, gesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen. „Das fiel mir tatsächlich gar nicht schwer. Und ich war teilweise überrascht, wie viel ich trotz allem noch essen kann“, sagt er. Mit einer anderen Umstellung hat er dafür deutlich mehr Probleme: Er isst ab sofort wieder regelmäßig morgens, mittags und abends statt nur einmal am Tag. „Das hat echt lange gedauert, bis sich mein Körper daran gewöhnt hat.“

Aber es funktioniert. Die Kilos verschwinden – und das ohne Verzicht. „Ich esse ab und zu auch mal eine Pizza oder einen Döner. Aber dann plane ich mein restliches Essen an dem Tag halt entsprechend ein“, erklärt er. Parallel zu seinen Internetstudien holt er sich über seine Krankenkasse Unterstützung bei der Ernährungsumstellung. Diese finanziert ein Programm beim Mannheimer „Richtig Essen Institut“, einer Beratungsgesellschaft für Ernährung und Gesundheit. Die Überraschung: Beim Thema Essen können sie ihm eigentlich gar nicht mehr helfen. Mithilfe von Internetrecherche und Eigeninitiative hat Oliver Nofftz bereits genau den richtigen Weg eingeschlagen. Umsonst ist das Programm trotzdem nicht. Es beinhaltet nämlich auch Besuche im Fitnessstudio. In sechs Wochen sind sieben Besuche dort geplant, in denen ein Fitnesszirkel absolviert wird. „Aber ich habe mich gefragt, wieso gehe ich nicht öfter hin?“ Also ist Oliver Nofftz zwei- bis dreimal in der Woche im Gym anzutreffen. 30 bis 40 Minuten absolviert er dort seinen Zirkel und geht dann wieder. Bis er auf 130 Kilo runter ist. Das eröffnet ihm neue Möglichkeiten. Ab sofort kann er nämlich am Spinning-Kurs teilnehmen, da die Räder bis zu genau diesem Gewicht zugelassen sind. „Nach einem Kurs bin ich dann nochmal aufs Laufband gegangen. Da kam die Kursleiterin Monika Kolbenschlag vorbei und gab mir ein paar Tipps.“

Oliver Nofftz findet Spaß am Laufen und erzählt Monika Kolbenschlag davon. Unter 100 Kilo will er kommen und vielleicht ein Jahr später mal einen Volkslauf über fünf oder zehn Kilometer mitmachen. Sie findet die Idee gut und geht mit ihm auf eine Aschenbahn, laufen 100 Meter und gehen dann 100 Meter. Und sie schlägt ihm etwas ganz anderes vor: Zusammen starten sie die Aktion von 0 auf 42. Im Oktober 2018 will Oliver Nofftz seinen ersten Marathon laufen. „Wir haben alles schon fest geplant. Wir laufen in Köln und haben auch schon Hotelzimmer gebucht.“ Momentan ist er bei Strecken von 10 bis 15 Kilometern angelangt, läuft dreimal pro Woche und arbeitet zwischendurch im Fitnessstudio noch am Muskelaufbau. Im Monat legt er laufend rund 150 Kilometer zurück.

Aber egal ob er es wirklich schafft, im kommenden Oktober seinen ersten Marathon zu finishen oder nicht: Oliver Nofftz hat schon jetzt unglaublich viel gewonnen. „Ich kann mir wieder Schuhe binden, ohne den Fuß auf einen Stuhl zu stellen und dabei komische Verrenkungen zu machen“, erzählt er lachend. Und fügt ernst hinzu: „Unabhängig davon, dass ich abgenommen habe, fühle ich mich auch so einfach viel besser. Ich kann wieder ruhig schlafen und bin dadurch viel ausgeruhter. Mein Lebenswandel hat meinen Alltag total positiv beeinflusst.“ Gut 60 Kilo hat er schon verloren, obwohl er mittlerweile gar nicht mehr gezielt abnimmt. Weitere überflüssige Pfunde, davon geht er aus, werden ganz automatisch purzeln, wenn er sich weiterhin so ernährt wie zuletzt und das Laufen beibehält. Und daran besteht eigentlich kein Zweifel. „Es macht mir einfach Spaß zu laufen. Egal ob draußen oder auf dem Laufband. Wenn ich in einen Flow komme, dann kann ich abschalten und genießen.“ Mittlerweile hat er sich auch den „United Runners of Pfalz“ angeschlossen, ein Zusammenschluss von Läufern aller Leistungsklassen, die sich gegenseitig bei Wettkämpfen unterstützen und anfeuern, egal wo man läuft. Die größte Stütze bei seinem Lauf in ein neues Leben sind aber wohl vier andere Menschen. Seine Trainerin Monika Kolbenschlag, die dreimal in der Woche mit ihm laufen geht und ihn auf seinen ersten Marathon vorbereitet – und das unentgeltlich. Und seine Frau, seine Tochter und sein Sohn. Sie geben ihm den Rückhalt und unterstützen ihn, wo immer es geht. Denn die Entscheidung, etwas im Leben zu ändern, kann man allein treffen. Es wirklich umzusetzen, da ist die Hilfe anderer aber oft unerlässlich. Und die hat Oliver Nofftz.

Andreas Roth

Andreas Roth

Ich bin der Andreas, komme aus Kirrweiler und bin verdammt schnell :D Bei den URoPs kümmere ich mich um die Webseite. #URoPidgCdW #KirrweilerWeltdorf

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

KalmitDay 2021 ⛰️

Wetter ☀️
Laune 😃
Berg ⛰
Beine 👍
Verpflegung 👌

Ein wirklich schöner Tag ‼️
Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben 🍰🍜

Danke an Globus und Bäcker Gör für die Unterstützung 🙏

#URoPidgCdW
#KalmitDay
#WirSehenUns2022
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

War schön mit Euch💚

Schäääää wars💚💚💚

Mehr anzeigen

Instagram

#Netindepalz

Alex ist nach 3 Etappen mit 5065 Höhenmeter ⛰ in Drääsdn angekommen.

Was ursprünglich als entspanntes Wochenende geplant wahr wurde kurzerhand zu einer 3 Tages Radtour umgeplant.
Das Auto blieb zuhause

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #pfalz #dresden #bike #sport #vacation #radtour #tour
...

Aus der Reihe: Steil ist Geil im Außendienst ⛰️

@zugspitz_ultratrail der @planb_event_company und wir Runners mittendrin statt nur dabei 🎉

Dieses Jahr fiel der ZUT leider coronabedingt einmal mehr aus 😢
Aber nicht mit uns Runners❗
Ein paar verrückte von uns wollten das lange Training mit einem schönen Absch(l)uss auf der Originalstrecke belohnen 🏔😁💚

Beim Basetrail (25 km, 1500 hm) waren @tilmarkus, @andy84_man, @danny_meis, @mountain_max1992 und Volker am Start. An den Basetrail XL (39 km, 1900 hm) wagten sich die Ladys @kesto05 und Regina. Brigitta machte sich mit Freunden auf ein Teilstück von 42 km zu trailen. Unser @tri_toni_germany stellte sich der Herausforderung des Supertrail XL mit 83 km und 4100 hm, den er leider nicht ganz hinter sich bringen konnte 😢

Wir gaben alle unser Bestes, trotz teilweise widriger Umstände. Am Ende sind wir alle Sieger 🏅😁
Nächstes Jahr kommen wir zum offiziellen Zugspitzultratrail wieder 💪🏔

Am Sonntag stand Regeneration auf dem Plan und wir nutzten die Gelegenheit und fuhren hoch mit der Alpspitzbahn für eine kleine Wanderung, um die Landschaft und die Berge in Ruhe zu genießen.
Es wurde ein lustiger Tag, der seinen Ausklang in einem regionalen Restaurant fand 🍻

Wir hoffen 2022 sind weitere Runners mit am Start und wir färben die Strecken GRÜN 😉 🤣💚✌

#unitedrunnersofpfalz #uropsteilistgeil #uropidgcdw #zugspitzultratrail #runonemotion #zugspitze #laufverrückt #laufenverbindet #runhappy
#zugspitzultratrail #mountains #snow #sunday #perfect #friendship #picoftheday #timetoplay #trailrunning #salomon l #trailrunningviews #trailrunner #instarunners #runnerscommunity #darumlaufenwir #together #strava #instagood #instatrail #instadaily
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

@tobiasrop berichtet über seinen Start beim Austria X-treme Triathlon.
Unter anderen über die Emotionen, das Event selbst und natürlich die Besonderheiten dieser außergewöhnlichen langdistanz.
Mehr dazu in der für brandneuen Folge von #muskelundkater.

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Daaaa steht eine Kuh auf der Strecke,
jajaaa eine Kuh auf der Strecke 🎤🎼

Wer kennt das berühmte Lied von @klausundklaus_official nicht ⁉️😉

Unser Tobias Rop hat den Austria Extreme Triathlon @autxtri gefinisht!
Herzlichen Glückwunsch 🥳

#uropidgcdw
#autxtri2021
...

Ned in der Palz

Bernd und Sabine senden uns Urlaubsgrüße 💚

#unitedrunnersofpfalz #uropidgcdw #laufen #running #bike #rom #italy #colosseum #holiday #pictureoftheday #tour
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

@running_andi79 hat sich 5 Triathleten für eine brandneue Folge von #muskelundkater eingeladen.

Sie berichten von ihrem DIY Triathlon.

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Fast 7 Wochen LAST RUNNER STANDING liegen hinter uns 💚
Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh 🥳

Am kommenden Sonntag, 19 Uhr ist es soweit 🤩
@anni.laila vs. @michi_weldo 👩‍🦰👨

Wir übertragen live ab ca. 18:45 Uhr das Duell 👏
https://www.youtube.com/watch?v=Be8xoa7T5GU

Setzt euch jetzt schon eine Erinnerung, tragt es euch rot in den Kalender ein, stellt schon mal Bier oder Schorle kalt 😎
Es wird ein Hit 🤘

#lastrunnerstanding
#uropidgcdw
...

Was ist mit das wichtigste an Sportveranstaltungen außer den Sportlern selbst? Richtig ... die Veranstalter und vor allem die Zeitnahme ⏱

Mitten in der Pfalz gibt es ein Unternehmen, dass sich auf die Zeitnahme spezialisiert hat. Der Service geht aber noch weit darüber hinaus 🧐

Um wen geht es? Es geht um de-timing!

Sebastian, selbst Triathlet und bekannt aus den sozialen Medien, und Andreas (Dahle) haben Martin im Interview, den Geschäftsführer von de-timing. Wir erfahren an was alles bei Sportveranstaltungen gedacht werden muss, wie er dazu kam und vor allem, was er noch vor hat.

https://open.spotify.com/episode/5jGR7ZGapuAca0UxrzMPTn

#uropidgcdw
#podcast
#muskelundkater
...

Wer sich bewegt kann viel bewegen!

🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚

Wir konnten bereits Anfang des Jahres die stolze Summe von 3.500,- Euro überweisen. Letzte Woche fand nun auch die „analoge“ Spendenübergabe statt.
Jochen Düttra, selbst ausgebildeter Wunscherfüller 🧚‍♂️ und Mitglied der United Runners of Pfalz, übergab stellvertretend den Scheck an Christina Wickert vom ASB Wünschewagen 🚐

Es war ein schöner und sehr emotionaler Nachmittag. Christina beantworte mit viel Sympathie und Geduld all unsere Fragen. So erklärte sie uns den Wagen mit seiner Ausstattung, den Ablauf eines „Wünschetags“ und erzählte von den Emotionen, die an so einem einmaligen Tag entstehen.

Insgesamt stehen rund 55 ehrenamtliche WunscherfüllerInnen bereit, um Gutes zu tun. Bisher wurden schon über 150 Wünsche erfüllt. Der jüngste Fahrgast war erst 2, der älteste 99 Jahre alt. Diese Momente gehen unter die Haut.

Es bestehen Wünsche, wie an Orte zu reisen, an die schöne Erinnerungen geknüpft sind. Ein Fahrgast wollte z. B. noch einmal im Phantasialand das Gefühl spüren von einer Achterbahn durchgeschüttelt zu werden.

Oft sind es auch ganz kleine und bescheidene Wünsche, deren Erfüllung den Fahrgästen und den WunscherfüllerInnen am Herzen liegen: noch einmal nach Hause zu kommen, sich von einer geliebten Person verabschieden zu können, das geliebte Haustier zu sehen oder einfach noch einmal raus aus dem Krankenzimmer zu kommen und in der Natur sein zu dürfen.

Wir haben gespürt, dass das Wünschewagen Team ihre Arbeit mit ganzem Herzen als Berufung ansieht. Mit viel Liebe, Empathie und Fingerspitzengefühl wird sich um die Gäste gekümmert.

Wirklich großartig und unendlich wichtig für die heutige Konsum und Hektik orientierte Zeit, hier steht der Mensch absolut im Mittelpunkt.

Vieeeelen Dank liebe Christina und liebes Wünschewagen-Team, vielen Dank, dass es Euch gibt 💚

Wir Runners sind froh, dass wir zu diesem Projekt einen kleinen Teil mit unserer Spende beitragen durften.

#wuenschewagen
#uropidgcdw
...

Unser @karsten_reinholz war am Wochenende beim e2h10k am Start 🤘

100 km in jeweils 10-km-Abschnitten und dies alle 2 Stunden, das ist der Ansatz. Dafür steht e2h10k - EVERY 2 HOURS 10 KILOMETER 🏔

Nach 14 Stunden 46 Minuten, 100km und 3.300 hm finishte Karsten das Ding 👏
Ganz stark 👊

#steilistgeil
#uropidgcdw
#ultramarathon
...

Ein Final würdiges Duell in der ersten Runde von Last Runner Standing.

Supergirl und Wonder Woman im direkten Duell.

#lastrunnerstanding #urop #uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #dc #wonderwoman #supergirl #marvel #diehoordiehoor
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 🦻🏻🎙

Unsere @monigrafie berichtet von ihren Abenteuer in NewYork und dem dortigen Marathon.

New York City‘s the Place where they Said, „Hey, Babe, Take a Walk on the wilde side“
- Lou Reed

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #podcast #producer #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #laufenmachtglücklich #running
...

Ein Stab geht durch die Pfalz 💚

Der Stab ist weiter gewandert nach Neuleiningen 👍🏻

#ESGDDP
#URoPidgCdW
...

Die ersten Fans waren schon an der Pilgerstätte 4.0 und sind vollkommen überwältigt 💚

Einfach grandios 🥰

#URoPidgCdW
#pilgerstätte
#spraypaint
#sprayart
...

Youtube

Copyright © 2006 - 2021 | United Runners of Pfalz. Alle Rechte vorbehalten. Mit Liebe erstellt ❤