LaufenLeseeckePrag-Marathon – Dem “Mann mit dem Hammer” die Stirn gezeigt!

15. Mai 2017von Andreas Roth0

Schon am Freitag machten meine Freundin und ich uns auf in Richtung Prag. 4 ½ Stunden Autofahrt später waren wir da. Fahrplan für den Tag: Schneller Check-in im Hotel und dann auch schon auf zur Marathon-Messe, um die Startunterlagen abzuholen.

Die Messe war nicht all zu weit von unserem Hotel entfernt, sodass wir mit Unterstützung von GoogleMaps schnell zu Fuß dorthin fanden. Startnummer 808 und als kleines Andenken eine Laufjacke mit dem offiziellen Slogan zum Marathon: “All Runners Are Beautiful” war die Ausbeute.

Startunterlagen und Race Jacket collected ;-)

Samstags machten wir uns den ganzen Tag dann auf, die Stadt zu erkunden. Altstadt, Karlsbrücke, Prager Burg, Petrin Aussichtsturm und und und. Prag im Schnelldurchlauf. Eine wirklich schöne Stadt, die es dann am nächsten Tag galt zu durchlaufen ;-)

Sonntagfrüh um 6 Uhr raus aus dem Bett. Rein in die Laufklamotten und ab zum Frühstück. Der Frühstücksraum war zu dieser frühen Stunde schon gut gefüllt. Ausschließlich Marathonis, denen man die Nervösität im Gesicht ansehen konnte. Mir war auch flau im Magen. Marathon ist halt immer eine besondere Herausforderung. Ganz egal, ob man mit 5:30h, 3:30h oder 2:30h ins Ziel kommt, man geht in jedem Fall an seine Grenzen und teilweise darüber hinaus!

Amelie war beinahe genauso aufgeregt wie ich. Grund dafür war ihr Masterplan und die Fragestellung, ob dieser auch in der Praxis hält, was er verspricht. Der Masterplan, ein Streckenplan, mit allen U-Bahn-Verbindungen und Durchgangszeiten von mir.

Support-Plan

An insgesamt fünf Punkte auf der Strecke sollten wir uns damnach optimalerweise sehen.

  • KM 5,5
  • 10,8
  • 19
  • 32,5
  • 41

Und was soll man sagen, es hat wunderbar geklappt. Beste Unterstützung aller Zeiten!

Letzte Restarbeiten am Support-Plan

Mit der U-Bahn gings rüber zum Altstädter Ring und zu Start und Ziel. Mit “nur” etwas mehr als 10.000 Startern ist der Prag-Marathon schön überschaubar und somit weniger stressig als ich das von Berlin her kannte.

Daher war noch etwas Zeit bis es los ging für das obligatorische Pre-Marathon-Foto und ungefähr 4-5 Toilettengänge. Dann war es Zeit, sich zu verabschieden und in die Startaufstellung zu gehen. Startblock D mit einer geplanten Endzeit von 3:30h bis 3:45h.

Pünktlich um 9 Uhr ging es auf die Strecke.

Vor dem Rennen noch bester Laune

Mein Ziel an diesem Tag: Besiege den “Mann mit dem Hammer” bei KM 34 und versuche eine Pace von 4:45 bis 5:00 Minuten zu halten, um definitiv unter 3:30 zu bleiben und greife eventuell deine persönliche Bestzeit von 3:27 an!

Die ersten 3 KM führten durch die Altstadt, über die Karlsbrücke mit Blick auf die Prager Burg, ein Traum. Danach ging es an der Moldau entlang hinaus auf die etwa 10 KM lange Runde, die ab KM 32 ein weiteres Mal durchlaufen werden musste.

Bei KM 5,5 war Amelie dann das erste Mal auf der Strecke, bei KM 10,8 ein weiteres Mal. An diesen Punkten fiel mir das Lächeln noch leicht ;-)

Raus aus der Runde, ein weiteres Mal durch die Altstadt und über Start und Ziel hinweg gen Süden. Bei KM 17 ein kleiner Schlenker durch die Neu-Stadt von Prag. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, dass es noch ein hartes Stück Arbeit werden sollte an diesem Tag. Warum? Naja, ab diesem Punkt war die rechte Wade nicht mehr ganz so fit. Ich hätte vielleicht doch nicht eine Woche zuvor, den Heidelberg Halbmarathon laufen sollen ;-)

Bei KM 19 war mein Schatz wieder zur Stelle. Kurzer Lagebericht: “Ab jetzt wird’s hart”. Kurze aufmunternte Worte ihrerseits und hinein in die zweite Hälfte. Definitiv die schwierigere Hälfte. Weil, weniger Publikum an der Strecke, weniger schöne Umgebung und zusätzlich: Kopfkino, ob die Wade bis zum Ende durchhält oder nicht. KM für KM ging es dahin, und ich konnte meine Pace ganz gut durchhalten:

Pace bis zur Halbmarathon-Marke

Nochmals über die Moldau auf die andere Seite, hinunter und hoch und dann war der große Moment da:

“Mann mit dem Hammer” vs. Andreas bei KM 32.

Unterstützt durch den Gedanken, dass bei KM 32,5, wieder Amelie auf mich wartet. Und was soll ich sagen?

Im Gegensatz zu Berlin 2015 habe ich dieses Mal mit durchsetzen können. Zwar war ich mit meinem Kräften schon nahezu am Ende, aber dieses Mal lief ich das Ding zu Ende. Ich stellte mir nur kurz einmal die Frage: “Warum machst du diesen Kram eigentlich”, aber es lief: Kein Einbruch, kein Gehen, keine Wadenkrämpfe …

Das zeigt auch ganz schön die Rennanalyse:

Berlin vs. Prag

Fazit: Die Angst vor KM 32 besiegt. Nach dem Marathon, ist vor dem Marathon. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und das Ziel DREIFÜNFZEHN weiter verfolgen.

Auf der Zielgeraden war ich doch mega platt, mein Gesicht spricht Bände :D
Andreas Roth

Andreas Roth

Ich bin der Andreas, komme aus Kirrweiler und bin verdammt schnell :D Bei den URoPs kümmere ich mich um die Webseite. #URoPidgCdW #KirrweilerWeltdorf

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
26. Oktober 2021

Unsere Langstreckler und Treppen-Spezialisten Karina Boppre und Gerhard Raithel waren am Wochenende beim 48 Stundenlauf in Brugg (Schweiz) am Start 🤩

Karina hat unglaubliche 196 km hinter sich gebracht. Gerhard sogar 218 km 👏

Ihr seid der Wahnsinn‼️
Glückwunsch zu dieser Leistung 🥳
Wir sind froh und stolz Euch im Team zu haben 💚

PS: Wisst ihr eigentlich schon, dass Karina den offiziellen URoP-Mannschaftsbus fährt⁉️ Toll oder⁉️

#URoPidgCdW
#48Stundenlauf
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Gratulation zu dieser tollen Leistung 🤩👍 echt stark so lange durchzuhalten 👍

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung 💪 ‼️

Hammer Leistung - Glückwunsch 😳

Wahnsinn was ihr beide da abgeliefert habt. Respekt

Einfach nur WOW ‼️💚💚

unvorstellbar! ich kämpfe schon mit 25 Kilometern... ich ziehe meinen Hut vor diesen enormen Leistungen 🍾😄

Einfach Unvorstellbar für viele von uns

View more comments

Mehr anzeigen

Instagram

Der Morgen nach dem Marathon 🧊❄️

#tatzenmarathon
#URoPidgCdW
...

Der Stab hat Frankenthal verlassen und ist in der URoP Hauptstadt Schifferstadt angekommen.
Unser Ultraläufer Karsten hat ihn an die Ultraläuferin Brigitta übergeben.

Wo landet der Stab als Nächstes?
Eure Tipps in die Kommentare ✍🏻

#esgddp #unitedrunnersofpfalz #uropidgcdw #pfalz #steilistgeil
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

Mit @chris_bet75 @magin.stefan @marcoimo @tri_volli sind gleich 4 Ironman in der aktuellen Folge von Muskel & Kater.

Was genau unsere Ironman Frankfurt Finisher zu berichten haben?
Wie die Vorbereitung verläuft?
Ob Sie noch einmal an den Start gehen würden?

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Ein Stab sagt mehr als 1000 Wort 💚

Der Stab ist und bleibt in Fronkedaal

Der höchste Berg von Frankenthal wurde erklommen für die feierliche Stab Übergabe zwischen @clickbirne und @karsten_reinholz .
Ein zweites mal fiel Karsten nun auf die Knie 😁

Wo er wohl als Nächstes landet?

#esgddp #unitedrunnersofpfalz #truelove #love #pfalz #steilistgeil
...

"Team Rosa" hat gestern abgeliefert‼️

Mit einer Gesamtzeit von 59:43 min über 4 x 4 km sicherte sich das Team den 3. Platz beim Ludwigshafener Insellauf 🥉

Alle Ergebnisse gibt's bei @detiminggmbh hier:
https://runtix.com/sts/index.php?view=10050&param1=2064

#uropidgcdw
#detiming
#ludwigshafenerinsellauf
...

Das hat nicht lang gedauert…
Der Stab is wieder in Fronkedaal und ist bei der lieben Claudia @clickbirne angekommen.

Wo er wohl als Nächstes landet?

#esgddp #urop #unitedrunnersofpfalz
...

Von Fronkedahl nach Birkenheide 💚

#ESGDDP
#URoPidgCdW
...

Das "B" in "Bahntraining" steht wohl für "batschnass". 🙂🏃‍♂️🌧🌧

#running #training #run #instarunners #laufen #unitedrunnersofpfalz #racetrack #summertime #istdasnochsommeroderkanndasweg #summerrain
...

Ein Stab, der uns alle verbindet 💚

#esgddp #uropidgcdw #pfalz #steilistgeil #unitedrunnersofpfalz
...

#Netindepalz

Alex ist nach 3 Etappen mit 5065 Höhenmeter ⛰ in Drääsdn angekommen.

Was ursprünglich als entspanntes Wochenende geplant wahr wurde kurzerhand zu einer 3 Tages Radtour umgeplant.
Das Auto blieb zuhause

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #pfalz #dresden #bike #sport #vacation #radtour #tour
...

Aus der Reihe: Steil ist Geil im Außendienst ⛰️

@zugspitz_ultratrail der @planb_event_company und wir Runners mittendrin statt nur dabei 🎉

Dieses Jahr fiel der ZUT leider coronabedingt einmal mehr aus 😢
Aber nicht mit uns Runners❗
Ein paar verrückte von uns wollten das lange Training mit einem schönen Absch(l)uss auf der Originalstrecke belohnen 🏔😁💚

Beim Basetrail (25 km, 1500 hm) waren @tilmarkus, @andy84_man, @danny_meis, @mountain_max1992 und Volker am Start. An den Basetrail XL (39 km, 1900 hm) wagten sich die Ladys @kesto05 und Regina. Brigitta machte sich mit Freunden auf ein Teilstück von 42 km zu trailen. Unser @tri_toni_germany stellte sich der Herausforderung des Supertrail XL mit 83 km und 4100 hm, den er leider nicht ganz hinter sich bringen konnte 😢

Wir gaben alle unser Bestes, trotz teilweise widriger Umstände. Am Ende sind wir alle Sieger 🏅😁
Nächstes Jahr kommen wir zum offiziellen Zugspitzultratrail wieder 💪🏔

Am Sonntag stand Regeneration auf dem Plan und wir nutzten die Gelegenheit und fuhren hoch mit der Alpspitzbahn für eine kleine Wanderung, um die Landschaft und die Berge in Ruhe zu genießen.
Es wurde ein lustiger Tag, der seinen Ausklang in einem regionalen Restaurant fand 🍻

Wir hoffen 2022 sind weitere Runners mit am Start und wir färben die Strecken GRÜN 😉 🤣💚✌

#unitedrunnersofpfalz #uropsteilistgeil #uropidgcdw #zugspitzultratrail #runonemotion #zugspitze #laufverrückt #laufenverbindet #runhappy
#zugspitzultratrail #mountains #snow #sunday #perfect #friendship #picoftheday #timetoplay #trailrunning #salomon l #trailrunningviews #trailrunner #instarunners #runnerscommunity #darumlaufenwir #together #strava #instagood #instatrail #instadaily
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

@tobiasrop berichtet über seinen Start beim Austria X-treme Triathlon.
Unter anderen über die Emotionen, das Event selbst und natürlich die Besonderheiten dieser außergewöhnlichen langdistanz.
Mehr dazu in der für brandneuen Folge von #muskelundkater.

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Daaaa steht eine Kuh auf der Strecke,
jajaaa eine Kuh auf der Strecke 🎤🎼

Wer kennt das berühmte Lied von @klausundklaus_official nicht ⁉️😉

Unser Tobias Rop hat den Austria Extreme Triathlon @autxtri gefinisht!
Herzlichen Glückwunsch 🥳

#uropidgcdw
#autxtri2021
...

Ned in der Palz

Bernd und Sabine senden uns Urlaubsgrüße 💚

#unitedrunnersofpfalz #uropidgcdw #laufen #running #bike #rom #italy #colosseum #holiday #pictureoftheday #tour
...

Youtube

Copyright © 2006 - 2021 | United Runners of Pfalz. Alle Rechte vorbehalten. Mit Liebe erstellt ❤