LaufenLeseeckeWir schreiben den 01. Oktober 2017, Köln – Klausis 1. Marathon

5. Oktober 2017von Klaus Erben0

Alles begann aufgrund meines Freundes Jan Hoffmann. Dank ihm habe ich mit Lidl-Schuhen meinen ersten Halbmarathon in Worms gefinisht, in 2 Stunden 20 Minuten! 😱

Fazit damals war: Renne nie einem geilen Arsch mit Hotpants hinterher! Was ich nicht wusste war, dass sie eine absolute Top-Läuferin auf 10 km war und ich aufgrund des hohen Tempos am Ende ganz schön dumm aussah. Alles was auch nur irgendwie laufen konnte hat mich an diesem Tag überholt. Grausam!

Es sollten weitere 5 Halbmarathons folgen bis ich die 2 Stunden Marke knackte. „Ich bin bereit für die volle Distanz“, so dachte ich.

In der Zwischenzeit bin ich durch meinen Nachbarn Sebastian an eine Gruppe grüner Menschen geraten: die UNITED RUNNERS OF PFALZ 💚💚
Mittlerweile sind sie ein fester Bestandteil meines Lebens geworden und ich bin sehr stolz in dieser Gruppe sein zu dürfen.

Zurück zum Thema: Marathon!

Für mein Vorhaben habe ich jemanden gebraucht, der mich begleitet, sprich trainiert. Bei den URoPs war schnell jemand gefunden: THOMAS HEIDER.

Zu diesem Zeitpunkt war mir nicht klar, mit wem ich es zu tun habe. Kollegen lachten, als sie den Namen hörten, andere ließen Sprüche fallen wie, „Du bist doch bekloppt“, oder „Ojeee“.

Ein paar Wochen später war mir klar, was damit gemeint war. „Thomas ist verrückt“, dachte ich mir, „der bringt mich noch um die Ecke“ ;-)
Mein Laufpensum verdoppelte sich von dem einen auf den anderen Tag. Statt 100 km im Monat schraubte ich auf einmal 200 km. Ich habe mich über jeden freien Tag gefreut, an dem Mal nicht „Laufen“ auf dem Plan stand.

Und wehe es stand „Laufen“ auf dem Plan und ich war mal nicht: Direkt ANRUF. Ein Workaholic im Sport. Er kennt keinen Schmerz, kein Ende, kein schlechtes Wetter, schlicht: Eine Maschine!

Durch jede weitere Trainingseinheit lernte ich diese Maschine näher kennen. Und mir wurde klar, dass er gar keine Maschine ist. Dahinter steckt ein sehr liebevoller Mensch. Er hat Gefühle, die er nicht so gerne zeigt. Er ist zielstrebig und fleißig, ein liebervoller Eheman und der BESTE Trainer, den man sich wünschen kann. Ich hab ihn 💚💚 lieb gewonnen!

DANKE THOMAS. Danke für deine Zeit, deinen Fleiß, dass du immer an mich geglaubt hast. Und ebenso Danke an die liebe Chris, die im Hintergrund aktiv war!

D-Day: MARATHON

Wir sind Samstag angereist, um noch ein bisschen Zeit in der Stadt zu verbringen, in Ruhe die Marathon-Atmosphäre auf zu saugen. Unser Hotel befand sich direkt am Ziel. Am Abend vor dem Lauf trafen wir URoPs uns zum Meet and Greet (Stefan mit Familie, Wolfgang und Sofia, mein Trainer Thomas und Chris [das hat mich sehr gefreut], meine sportbegeisterte Frau, mein Sohn und mein Freund Jan mit Freundin Verena.

Um 10 Uhr ging es los, das Wetter super! Am Streckenrand mein Bruder mit Familie und Mario (wohnen alle in Köln). Die Atmosphäre einsame Spitze. Die Kölner ein herausragendes Publikum.

Wolfgang hat mich von Anfang bis zum Ende als Pacer begleitet und mich in den kritischen Phasen mit seiner Erfahrung gestärkt. Das war sehr wichtig für mich, nicht selbstverständlich diese Hilfe. Unbezahlbar! DANKE!

Im Ziel: Wolfgang und ich! © RunnersWorld

Thomas und Chris waren auch ständig in der Nähe. Sie waren mit den Rädern durch Köln unterwegs und so alle paar KM bei mir.

Bis KM 21 lief alles nach Plan. Knapp über 6 Minuten pro Kilometer. Bei KM 23 sah ich etwas GRÜNES winken. Das war mein Freund Gregor. Was eine Überraschung! Ich musste weinen .. hab ihn umarmt und bin gleich weiter, dass er die Tränen nicht sehen konnte ;-)

Gregor und ich beim Finisher-Bier!

„Ich muss unbedingt im Ziel ankommen, jetzt wo sich so viele aufgemacht haben mich zu unterstützen“, so meine Gedanken. Bruder und Familie an der Strecke, dann Mario und wieder Runners. Brutal, ein Heimspiel. Die Zuschauer tun ihr übriges und jubeln mich nach vorne. Gehen? NEIN!

KM 32 und der Zugläufer mit der 4:30h auf dem Ballon lief an mir mit Leichtigkeit vorbei. „Scheisse, dran bleiben!“, genau das ging 5 Minuten gut, dann musste ich ihn ziehen lassen. Ab diesem Zeitpunkt tat einfach alles nur noch weh. Ich habe mich von Verpflegungsstation zu Verpflegungsstation gekämpft. Und war an jeder einzelnen froh, ein wenig zu gehen. Beine total schwer, noch kein Krampf, aber definitiv härter als sonst.

Ich musste immer wieder Gehpausen einlegen, aber Wolfgang und das Publikum machten das Unmögliche möglich. Mein Name wurde gerufen und ich wurde aufgemuntert zu laufen. Mein Ehrgeiz und Wille lies mich nicht aufgeben. Am Ende gingen die KM schneller vorbei als gedacht. Dann endlich die Spitze des Doms. GOTT SEI DANK!

Die Tränen kamen, ich hab es bald gepackt. Die Flagge ausgepackt und die letzten 1000 Meter. Ich habe keinen mehr wahrgenommen. Tunnel, wo ist das Kölsch?

Zieleinlauf. © MarathonPhotos

Nach 4 Stunden 44 Minuten geschafft. Glücklich, kaputt und auch ein wenig enttäuscht über den Einbruch und die verpasste Zielzeit. Die Enttäuschung währte aber nicht lange: Ich bin im Ziel!

Ob es nochmal einen Versuch geben wird, meine Zielzeit zu erreichen, weiß ich heute leider noch nicht.

Danke an alle Runners für die Glückwünsche und Danke an alle Freunde und Bekannte, die mich unterstützt haben. Besonderer Dank am meinen Sohn und meine Frau, die am Marathon-Tag ihren Geburtstag mit mir in Köln feierte. Ich hoffe, ihr wisst, dass ihr mir sehr viel bedeutet und die Motivation gegeben habt überhaupt durchzuhalten. Ich liebe euch 😘

Klaus Erben

Klaus Erben

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

KalmitDay 2021 ⛰️

Wetter ☀️
Laune 😃
Berg ⛰
Beine 👍
Verpflegung 👌

Ein wirklich schöner Tag ‼️
Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben 🍰🍜

Danke an Globus und Bäcker Gör für die Unterstützung 🙏

#URoPidgCdW
#KalmitDay
#WirSehenUns2022
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

War schön mit Euch💚

Schäääää wars💚💚💚

Mehr anzeigen

Instagram

#Netindepalz

Alex ist nach 3 Etappen mit 5065 Höhenmeter ⛰ in Drääsdn angekommen.

Was ursprünglich als entspanntes Wochenende geplant wahr wurde kurzerhand zu einer 3 Tages Radtour umgeplant.
Das Auto blieb zuhause

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #pfalz #dresden #bike #sport #vacation #radtour #tour
...

Aus der Reihe: Steil ist Geil im Außendienst ⛰️

@zugspitz_ultratrail der @planb_event_company und wir Runners mittendrin statt nur dabei 🎉

Dieses Jahr fiel der ZUT leider coronabedingt einmal mehr aus 😢
Aber nicht mit uns Runners❗
Ein paar verrückte von uns wollten das lange Training mit einem schönen Absch(l)uss auf der Originalstrecke belohnen 🏔😁💚

Beim Basetrail (25 km, 1500 hm) waren @tilmarkus, @andy84_man, @danny_meis, @mountain_max1992 und Volker am Start. An den Basetrail XL (39 km, 1900 hm) wagten sich die Ladys @kesto05 und Regina. Brigitta machte sich mit Freunden auf ein Teilstück von 42 km zu trailen. Unser @tri_toni_germany stellte sich der Herausforderung des Supertrail XL mit 83 km und 4100 hm, den er leider nicht ganz hinter sich bringen konnte 😢

Wir gaben alle unser Bestes, trotz teilweise widriger Umstände. Am Ende sind wir alle Sieger 🏅😁
Nächstes Jahr kommen wir zum offiziellen Zugspitzultratrail wieder 💪🏔

Am Sonntag stand Regeneration auf dem Plan und wir nutzten die Gelegenheit und fuhren hoch mit der Alpspitzbahn für eine kleine Wanderung, um die Landschaft und die Berge in Ruhe zu genießen.
Es wurde ein lustiger Tag, der seinen Ausklang in einem regionalen Restaurant fand 🍻

Wir hoffen 2022 sind weitere Runners mit am Start und wir färben die Strecken GRÜN 😉 🤣💚✌

#unitedrunnersofpfalz #uropsteilistgeil #uropidgcdw #zugspitzultratrail #runonemotion #zugspitze #laufverrückt #laufenverbindet #runhappy
#zugspitzultratrail #mountains #snow #sunday #perfect #friendship #picoftheday #timetoplay #trailrunning #salomon l #trailrunningviews #trailrunner #instarunners #runnerscommunity #darumlaufenwir #together #strava #instagood #instatrail #instadaily
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

@tobiasrop berichtet über seinen Start beim Austria X-treme Triathlon.
Unter anderen über die Emotionen, das Event selbst und natürlich die Besonderheiten dieser außergewöhnlichen langdistanz.
Mehr dazu in der für brandneuen Folge von #muskelundkater.

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Daaaa steht eine Kuh auf der Strecke,
jajaaa eine Kuh auf der Strecke 🎤🎼

Wer kennt das berühmte Lied von @klausundklaus_official nicht ⁉️😉

Unser Tobias Rop hat den Austria Extreme Triathlon @autxtri gefinisht!
Herzlichen Glückwunsch 🥳

#uropidgcdw
#autxtri2021
...

Ned in der Palz

Bernd und Sabine senden uns Urlaubsgrüße 💚

#unitedrunnersofpfalz #uropidgcdw #laufen #running #bike #rom #italy #colosseum #holiday #pictureoftheday #tour
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 👂🏻🎙

@running_andi79 hat sich 5 Triathleten für eine brandneue Folge von #muskelundkater eingeladen.

Sie berichten von ihrem DIY Triathlon.

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #podcast #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #triathlon #producer #diy
...

Fast 7 Wochen LAST RUNNER STANDING liegen hinter uns 💚
Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh 🥳

Am kommenden Sonntag, 19 Uhr ist es soweit 🤩
@anni.laila vs. @michi_weldo 👩‍🦰👨

Wir übertragen live ab ca. 18:45 Uhr das Duell 👏
https://www.youtube.com/watch?v=Be8xoa7T5GU

Setzt euch jetzt schon eine Erinnerung, tragt es euch rot in den Kalender ein, stellt schon mal Bier oder Schorle kalt 😎
Es wird ein Hit 🤘

#lastrunnerstanding
#uropidgcdw
...

Was ist mit das wichtigste an Sportveranstaltungen außer den Sportlern selbst? Richtig ... die Veranstalter und vor allem die Zeitnahme ⏱

Mitten in der Pfalz gibt es ein Unternehmen, dass sich auf die Zeitnahme spezialisiert hat. Der Service geht aber noch weit darüber hinaus 🧐

Um wen geht es? Es geht um de-timing!

Sebastian, selbst Triathlet und bekannt aus den sozialen Medien, und Andreas (Dahle) haben Martin im Interview, den Geschäftsführer von de-timing. Wir erfahren an was alles bei Sportveranstaltungen gedacht werden muss, wie er dazu kam und vor allem, was er noch vor hat.

https://open.spotify.com/episode/5jGR7ZGapuAca0UxrzMPTn

#uropidgcdw
#podcast
#muskelundkater
...

Wer sich bewegt kann viel bewegen!

🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚🚐💚

Wir konnten bereits Anfang des Jahres die stolze Summe von 3.500,- Euro überweisen. Letzte Woche fand nun auch die „analoge“ Spendenübergabe statt.
Jochen Düttra, selbst ausgebildeter Wunscherfüller 🧚‍♂️ und Mitglied der United Runners of Pfalz, übergab stellvertretend den Scheck an Christina Wickert vom ASB Wünschewagen 🚐

Es war ein schöner und sehr emotionaler Nachmittag. Christina beantworte mit viel Sympathie und Geduld all unsere Fragen. So erklärte sie uns den Wagen mit seiner Ausstattung, den Ablauf eines „Wünschetags“ und erzählte von den Emotionen, die an so einem einmaligen Tag entstehen.

Insgesamt stehen rund 55 ehrenamtliche WunscherfüllerInnen bereit, um Gutes zu tun. Bisher wurden schon über 150 Wünsche erfüllt. Der jüngste Fahrgast war erst 2, der älteste 99 Jahre alt. Diese Momente gehen unter die Haut.

Es bestehen Wünsche, wie an Orte zu reisen, an die schöne Erinnerungen geknüpft sind. Ein Fahrgast wollte z. B. noch einmal im Phantasialand das Gefühl spüren von einer Achterbahn durchgeschüttelt zu werden.

Oft sind es auch ganz kleine und bescheidene Wünsche, deren Erfüllung den Fahrgästen und den WunscherfüllerInnen am Herzen liegen: noch einmal nach Hause zu kommen, sich von einer geliebten Person verabschieden zu können, das geliebte Haustier zu sehen oder einfach noch einmal raus aus dem Krankenzimmer zu kommen und in der Natur sein zu dürfen.

Wir haben gespürt, dass das Wünschewagen Team ihre Arbeit mit ganzem Herzen als Berufung ansieht. Mit viel Liebe, Empathie und Fingerspitzengefühl wird sich um die Gäste gekümmert.

Wirklich großartig und unendlich wichtig für die heutige Konsum und Hektik orientierte Zeit, hier steht der Mensch absolut im Mittelpunkt.

Vieeeelen Dank liebe Christina und liebes Wünschewagen-Team, vielen Dank, dass es Euch gibt 💚

Wir Runners sind froh, dass wir zu diesem Projekt einen kleinen Teil mit unserer Spende beitragen durften.

#wuenschewagen
#uropidgcdw
...

Unser @karsten_reinholz war am Wochenende beim e2h10k am Start 🤘

100 km in jeweils 10-km-Abschnitten und dies alle 2 Stunden, das ist der Ansatz. Dafür steht e2h10k - EVERY 2 HOURS 10 KILOMETER 🏔

Nach 14 Stunden 46 Minuten, 100km und 3.300 hm finishte Karsten das Ding 👏
Ganz stark 👊

#steilistgeil
#uropidgcdw
#ultramarathon
...

Ein Final würdiges Duell in der ersten Runde von Last Runner Standing.

Supergirl und Wonder Woman im direkten Duell.

#lastrunnerstanding #urop #uropidgcdw #unitedrunnersofpfalz #dc #wonderwoman #supergirl #marvel #diehoordiehoor
...

Heute gibt es wieder was aufs Gehör 🦻🏻🎙

Unsere @monigrafie berichtet von ihren Abenteuer in NewYork und dem dortigen Marathon.

New York City‘s the Place where they Said, „Hey, Babe, Take a Walk on the wilde side“
- Lou Reed

Seid gespannt und hört rein.

#uropidgcdw #podcast #producer #unbedingtreinhören #wasaufdieohren #laufen #laufenmachtglücklich #running
...

Ein Stab geht durch die Pfalz 💚

Der Stab ist weiter gewandert nach Neuleiningen 👍🏻

#ESGDDP
#URoPidgCdW
...

Die ersten Fans waren schon an der Pilgerstätte 4.0 und sind vollkommen überwältigt 💚

Einfach grandios 🥰

#URoPidgCdW
#pilgerstätte
#spraypaint
#sprayart
...

Youtube

Copyright © 2006 - 2021 | United Runners of Pfalz. Alle Rechte vorbehalten. Mit Liebe erstellt ❤